Grenzen gestalten

Ein Seminar für Menschen die lehren, begleiten, beraten und betreuen

13.-15. Oktober 2017 in St. Pölten

Im pädagogischen Arbeitsfeld, in der Beratung, im Coaching, in der Therapie sind wir oft mit folgenden Aussagen konfrontiert:
"Ich steh an. - Ich komm nicht weiter. - Es ist zum aus der Haut fahren. Ich steh am Abgrund – es gibt kein Zurück. - Ich sehe mich nicht mehr darüber hinaus. - Ich kann mich so schlecht abgrenzen. – Ich sag immer JA wenn ich NEIN sagen will." All dies weist darauf hin, dass jemand - an einer Grenze angelangt - oft ohne Unterstützung nicht mehr weiter kommt.
Beim Seminar lernen die TeilnehmerInnen wie mit dem Thema Grenzen in pädagogischen und beraterischen Situationen gearbeitet werden kann. Wir erarbeiten verschiedene kreative Methoden, die in der täglichen Arbeitspraxis eingesetzt werden können. Wir laden die Teilnehmerinnen ein, konkrete Fallbeispiele einzubringen.
Grenzen sind lebensnotwendig, sie können uns als Schutz dienen. Erleben wir diese jedoch als starr und unflexibel, so werden sie zur Belastung.
Uns ist es ein Anliegen, ein Bewusstsein für eine Sichtweise zu schaffen, bei der Grenzen als Räume erfahren werden, die sich aktiv gestalten lassen. Durch eine mentale und emotionale Auseinandersetzung mit dem Thema Grenzen wird die Möglichkeit für neue Betrachtungs-, Handlungs- und Gestaltungsräume eröffnet.

 

Genauere Informationen können Sie hier herunterladen.

 

 

 

 


 

 

 

 

 

AGB - Akademie für Gruppe und Bildung Vorarlberg GesbR | 6830 Rankweil | mke@.agb-vorarlberg.at